ANGEFANGEN HAT ALLES MIT DER BILDENEN KUNST

In meinen Installationen und Sammlungen beschäftigte ich mich mit dem “Aufheben von Bruchstücken aus der Warenwelt”.

Von der Kunst wechselte ich zunächst zum Theater, gestaltete dort Bühnenräume für mehrere Tanztheaterprojekte und entschied mich schließlich 2004 zum Film zu gehen.

Mein Debüt als zukünftiger Kostümbilder, gab ich in dem Film “Katze im Sack”, der im selben Jahr den First-Step-Award gewann.

Ungefähr zur selben Zeit begann ich mit dem Aufbau eines Kleider- und Accessoires-Fundus.

Eine Sammlung von Fundstücken aus den 80er, 90er und 00er Jahren und das Beste von heute, sowie Berufsbekleidung, Schuhen, Schmuck und Accessoires.

Parallel zur Tätigkeit als Kostümbildner arbeite ich als Textil Artist und habe eine Färbe- und Patinierwerkstatt.